Manuel Tolle Google+

Teleheimarbeit

Teleheimarbeit als Verdienstmöglichkeit

Teleheimarbeit wird immer beliebter. Viele Arbeitgeber bieten diese Möglichkeit der Einkommensbeschaffung schon weitgehend in ihren Unternehmen an.

Was bedeutet Teleheimarbeit?

Der Begriff Teleheimarbeit ist für den Großteil der Bevölkerung kein unbekanntes Wort mehr. Immer mehr Arbeitnehmer greifen bereits auf diese Art der Einkommensbeschaffung zurück. Teleheimarbeit, das ist kurz und präzise gesagt das Arbeiten zu Hause. Diese kann mit dem normalen Arbeiten im Büro des Arbeitgebers verglichen werden. Diese Art der Heimarbeit unterscheidet sich lediglich durch den Ort der Betätigung. Hier geschieht diese nämlich zu Hause am eigenen Arbeitsplatz und nicht im Büro. Durchgeführt wird diese meist mit Telekommunikationsmitteln, wie einem Telefon, und Telefongesprächen mit Kunden, aber auch durch das Korrespondieren via Email, Fax oder Briefen.

Für wen ist Teleheimarbeit geeignet?

Besonders junge Eltern erfreuen sich sehr oft der Möglichkeit der Teleheimarbeit. Mit dem Arbeiten von zu Hause aus können Haushalt, Familie und Arbeit oftmals besser unter einen Hut gebracht und zusammen ausgeführt werden. Natürlich sollten nach Möglichkeit keine Störfaktoren am Arbeitsplatz herrschen, sodass die Arbeit konzentriert und schnell vonstattengehen kann. Auch Studenten schaffen sich durch Heimarbeit oft ein kleines Zusatzeinkommen. Neben dem Studium und den Vorlesungszeiten lassen sich meist keine großen Zeitfenster für eine intensive Arbeit nebenbei finden.
 
Teleheimarbeit ist hier besonders praktisch, da diese meist an selbst gewünschten und gewählten Zeiten ausgeführt werden kann. So können auch Zeitfenster zwischen Vorlesungen oder am Wochenende gut genutzt werden. Eine weitere Gruppe von Teleheimarbeitern sind Rentner. Diese wissen häufig ihre freie Zeit nicht optimal zu investieren und verdienen sich so noch ein kleines zusätzliches Einkommen. Doch auch für bereits Berufstätige ist ein Zusatzeinkommen mittels Teleheimarbeit neben der Vollzeit-Tätigkeit sehr interessant.

Die Vor- und Nachteile der Teleheimarbeit

Das Arbeiten von zu Hause aus liegt sicherlich nicht in Jedermanns Interesse. Für sehr viele ist das tägliche Fahren zur Arbeit und das eventuelle erst sehr späte Nachhause-Kommen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Wird dies plötzlich ausgelöscht, sind sie nur noch in ihren eigenen vier Wänden. Das Verlassen der Wohnung geschieht bei vielen nur aufgrund des Arbeitens. Auch das soziale Umfeld könnte darunter leiden.
 
Freunde und Kollegen trifft man so wesentlich seltener. Hausfrauen, Rentner oder auch Studenten jedoch bevorzugen das Arbeiten von zu Hause aus mittels Teleheimarbeit. Ob diese Version der Einkommenssicherung eine gute Alternative wäre, muss für sich selbst herausgefunden werden.

Fazit

Von zu Hause aus zu arbeiten, kann für viele sehr interessant und ansprechend sein. Wenn es mit dem Job und den persönlichen Vorlieben und Vorstellungen vereinbar ist, ist dies eine gute Alternative zum Arbeiten im Büro des Arbeitgebers.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.