Manuel Tolle Google+

Blogger

Blogger- Geduld zahlt sich aus

Wer sich für ein spezielles Thema interessiert, gerne schreibt und sich im Internet zu Hause fühlt, kann sich leicht durch einen Blog Geld dazu verdienen. Dabei ist vor allem viel Ausdauer gefragt.

Wie ein Blogger Geld verdient

In einem Blog veröffentlichen Blogger fortlaufend neue Einträge zu einem bestimmten Thema ihrer Wahl. Ziel ist es, möglichst viele Leser zu erlangen, die dem Blog regelmäßig folgen. Dieses Hobby wird dadurch zum Job, dass der Blogger unternehmerische Aspekte bedenkt. Verschiedene Unternehmen bezahlen zum Beispiel Blogger dafür, über ihre Produkte zu bloggen. Ein Blogger kann in seinem Blog Werbung integrieren, durch die er Geld einnimmt oder er kann seinen Blog gebührenpflichtig machen. Voraussetzung für all diese Geschäftsmodelle ist es immer, eine große und beständige Leserschaft zu haben. Erst ein solcher Blog wird für Unternehmen zu Werbezwecken interessant.

Unternehmerisches Bloggen

Das bloße Interesse am Thema seines eigenen Blogs reicht nicht aus, um damit auch Geld zu verdienen. Ein Blog kann nur dann rentabel sein, wenn genügend potentielle Interessenten für das Thema existieren. Das heißt die Zielgruppe darf nicht zu klein sein. Auf der anderen Seite muss sich der Blog von anderen Blogs abheben, also bestenfalls eine thematische Nische behandeln, die noch nicht zu abgegriffen ist. Absolut unerlässlich ist die Aktualität des Blogs. Er wird erst für den Leser reizvoll, wenn regelmäßig neue Informationen abrufbar sind, anderenfalls verliert er schnell das Interesse. Ein Blogger, der mit seinem Hobby Geld verdienen möchte, muss unternehmerisch denken und seinen Blog gezielt vermarkten. Dazu kann SEO genutzt werden, aber auch die sozialen Netzwerke können ein wichtiger Kanal sein, um mehr Leserschaft zu erreichen.

Blogger – schnell von zu Hause aus reich werden?

Der Vorstellung, mit seinem Blog Geld zu verdienen, ist für viele Blogger außerordentlich reizvoll. Ein Blogger beschäftigt sich mit Themen, die ihn auch privat interessieren. Er kann sich seine Zeit frei einteilen und ist von niemandem direkt abhängig. Wer privat viel Zeit im Internet verbringt und sich gerne anderen Menschen mitteilt, empfindet das Bloggen weniger als Arbeit und viel mehr als Hobby, das auch ohne Verdienst reizvoll erscheint. Allerdings steckt viel Arbeit hinter einem Blog und bis man damit Geld verdient, ist viel Geduld gefragt. Wer jedoch Ausdauer und unternehmerisches Geschick beweist, kann als Blogger sein Hobby zum Job machen.

Fazit

Wer sich als Blogger ein spannendes Thema auswählt, auf die Aktualität seines Blogs achtet, viel Leserschaft anzieht und den nötigen Biss mitbringt, kann mit seinem Hobby Geld verdienen.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.