Manuel Tolle Google+

Home Office

Home Office

Immer mehr Artikel in Zeitschriften, Zeitungen oder auch Sendungen im Fernsehen berichten über eine bestimmte Art des Arbeitens und Geldverdienens: Das Home Office.

Was ist ein Home Office?

Ein Home Office bezeichnet das eigene Büro zu Hause. Von diesem aus werden entweder selbstständige Dienstleistungen durchgeführt oder aber jene innerhalb eines festen Arbeitsverhältnisses mit einem Arbeitgeber. Die Zeiteinteilung erfolgt dabei relativ selbstständig und kann an besondere Lebensbedingungen, z.B. für junge Mütter, angepasst werden.

Welche Arbeitsfelder können abgedeckt werden?

Via eines Home Offices arbeiten können durchaus nur bestimmte Personen gewisser Arbeits- und Tätigkeitsfelder. Weit verbreitet und an besonders hoher Stelle stehen hier generell Arbeiten, die ansonsten auch nur im Büro des Arbeitgebers vonstattengingen, wie beispielsweise Sekretär- oder Büroangestellten-Tätigkeiten. Diese können sehr oft auch vom eigenen Zuhause aus durchgeführt werden. Dass ein Schreiner oder ein Busfahrer kein Home Office betreiben kann, ist klar jedenfalls nicht in seiner hauptsächlichen Tätigkeit.
 
Ein Nebenjob mit einem Home Office wäre natürlich denkbar. Die Tätigkeit eines Lehrers oder eines Professors an einer Universität kann allerdings teilweise schon als Home Office kategorisiert werden. Zwar werden die grundlegenden Tätigkeiten persönlich und direkt vor Ort an der jeweiligen Schule oder Universität erledigt. Doch das Vor- und Nachbereiten geschieht meist am eigenen Arbeitsplatz zu Hause. Am meisten verbreitet ist jedoch das Arbeiten via Home Office aufgrund einer selbstständigen Erwerbstätigkeit.

Die Planung und Gestaltung als wichtiger Aspekt

Damit das Arbeiten hier allerdings keine Probleme aufwirft, sollte auf eine gute Gestaltung und Planung des Home Offices geachtet werden. Dieser  Arbeitsplatz sollte nicht einfach nur mit einem normalen Schreibtisch, auf dem ein PC oder ein Laptop steht, verglichen werden. Ein gut strukturiertes Home Office sollte weitaus mehr bieten. Vor allem sollte genügend Platz zur Verfügung stehen, an dem man ruhig und konzentriert arbeiten kann.
 
Eine bessere Alternative zu einer Arbeitsecke in der Küche oder dem Wohnzimmer wäre hier nach Möglichkeit ein eigenes Arbeitszimmer. Dieses sollte dann nicht nur mit grundlegenden Maschinen, wie einem PC oder Laptop, dazugehörigen Druckern, Faxgeräten und Kopierern und einem Telefon ausgestattet sein. Besonders wichtig ist hier die Organisation, alle möglichen Daten und Unterlagen sollten griffbereit und jederzeit erreichbar stehen. Nur so kann ein gutes Arbeiten garantiert werden.

Fazit

Ein Home Office kann sich durchaus als sehr praktisch erweisen. Das Arbeiten via Home Office muss aber gut strukturiert und geplant werden.

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.